Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aktuelle Buchempfehlungen aus der Gemeindebücherei

Buchempfehlung_Wespen

Seirian Sumner – Wespen – Eine Versöhnung

Wespen gelten als die Gangster der Insektenwelt, als geflügelte Mörder mit gewaltigen Stacheln, als biblische Strafe und Inspiration für Horrorfilme. Was hat zu diesem miserablen Image geführt? Und haben sie diesen Ruf verdient?

Die britische Entomologin und Verhaltensökologin Seirian Sumner hat jahrelang das Wesen der Wespen erforscht und bringt uns ihre Welt auf faszinierende Weise näher: Denn Wespen führen nicht nur ein hochentwickeltes (und unterhaltsames) Sozialleben, sie sind auch natürliche Schädlingsbekämpfer; zum Beispiel gegen Raupen und Kleidermotten. Ohne ihre Bestäubung können wir keine Feigen ernten, mit ihrem Geruchssinn stellen sie jeden Spürhund in den Schatten, und Bestandteile ihres Gifts spielen bei der Bekämpfung von Krebszellen zunehmend eine Rolle.

Mit einem Wissen, das seinesgleichen sucht, öffnet uns Sumner die Augen für den tragisch verkannten Nutzen der Wespen, für ihren evolutionären Einfallsreichtum, ihre Vielfalt und Schönheit.

Seirian Sumners Buch über die ungeliebten Plagegeister wurde unter anderem zum besten Wissenschaftsbuch des Jahres 2024 gewählt.

 

 

buchempfehlung_boese-jungs-bd-1-

Aaron Blabley -Böse Jungs

Mr. Wolf. Mr. Shark. Mr. Piranha. Mr. Snake. Diese Jungs sind böse. Mächtig böse. Und jeder weiß es. Doch die vier haben es satt, dass ständig alle schreiend vor ihnen weglaufen. Viel lieber wollen sie Helden sein! Und dass sie das können, werden sie allen beweisen. Wie? Indem sie Gutes tun. Auch wenn das bedeutet, dass einer von ihnen ein Damenkleid tragen muss.

Anschnallen und festhalten für das coolste und lustigste Abenteuer aller Zeiten! Ein Comic-Roman für junge Leser ab 8 Jahren. Auch Band 2 und 3 sind in der Bücherei verfügbar.

 

 

 

 

Buchempfehlung_Der Löwe in dir (002)

Rachel Bright und Jim Field – Der Löwe in dir

Klein zu sein ist nicht immer einfach. Wer könnte das besser wissen als die Maus? Man wird vergessen, übersehen und geschubst. Wenn sie doch nur brüllen könnte wie der Löwe, dann würde ihr das nicht mehr passieren! Sie fasst all ihren Mut zusammen und beschließt, den mächtigen Löwen zu besuchen. Denn wer könnte ihr das Brüllen besser beibringen als der Löwe? 

Am Ende ihrer abenteuerlichen Reise macht die Maus eine Entdeckung: Man muss gar nicht groß und stark sein, um seine Ängste zu überwinden.

Ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren über Gefühle wie Mut und Selbstvertrauen.

 

 

 

Buchempfehlung_The Inheritance Games (002)

Jennifer Lynn Barnes – The Inheritance Games

Avery Grambs hat einen Plan: Highschool überleben, Stipendium abgreifen und dann - nichts wie raus hier. Doch all das ist Geschichte, als der Multimilliardär Tobias Hawthorne stirbt und Avery fast sein gesamtes Vermögen hinterlässt. Der Haken daran? Avery hat keine Ahnung, wer der Mann war.

Um ihr Erbe anzutreten, muss Avery in das gigantische Hawthorne House einziehen, wo jeder Raum von der Liebe des alten Mannes zu Rätseln und Geheimnissen zeugt. Ungünstigerweise beherbergt es aber auch dessen gerade frisch enterbte Familie. Allen voran die vier Hawthorne-Enkelsöhne: faszinierend, attraktiv und gefährlich.

Gefangen in dieser schillernden Welt aus Reichtum und Privilegien muss Avery sich auf ein Spiel aus Intrige und Kalkül einlassen, wenn sie überleben will. Ein spannender Thriller, empfohlen für junge Leser und Leserinnen ab 14 Jahren. 

 

 

Buchempfehlung_paradise-garden-

Elena Fischer – Paradise Garden

Die 14-jährige Billie verbringt die meiste Zeit in ihrer Hochhaussiedlung. Am Monatsende reicht das Geld nur für Nudeln mit Ketchup, doch ihre Mutter Marika bringt mit Fantasie und einem großen Herzen Billies Welt zum Leuchten. Dann reist unerwünscht die Großmutter aus Ungarn an, und Billie verliert viel mehr als nur den bunten Alltag mit ihrer Mutter. Als sie Marika keine Fragen mehr stellen kann, fährt Billie im alten Nissan allein los – sie muss den ihr unbekannten Vater finden und herausbekommen, warum sie so oft vom Meer träumt, obwohl sie noch nie da war.

Elena Fischers beeindruckender Debütroman wurde 2023 für den Deutschen Buchpreis nominiert.

 

 

 

Buchempfehlung_Kinderleicht schminken (002)

Charlie Ksiazek – Kinderleicht schminken

Ob zu Fasching, Halloween oder zum Kindergeburtstag – Kinderschminken ist das ganze Jahr über beliebt!

Schminkmotive auch mit Ruck-Zuck-Variante! Ob Prinzessin, Schmetterling, Pirat oder Tiger: Die beliebtesten Schminkideen sind hier in einem Buch zusammengefasst. Eine Besonderheit: Jedes Schminkmotiv gibt es in zwei Varianten:  aufwändig und detailreich oder schnell und einfach.

Ob Halloween, Karneval oder Kindergeburtstag – in diesem Buch finden sich tolle Schminkideen für Buben und Mädchen.

 

 

 

Buchempfehlung_Müchner Nachkriegsjahre (002)

Münchner Nachkriegsjahre – Lesebuch zur Geschichte des Münchner Alltags

Die Befreiung Münchens durch die Amerikaner, die Versorgungsnöte der Menschen, der Wiederaufbau des beruflichen und privaten Lebens, die Heimkehr ehemaliger Soldaten, die Schicksale von Flüchtlingen, die Entnazifizierung durch die Spruchkammern, das Leid der Opfer der Nazidiktatur – über diese und viel weitere Themen schreiben 66 Autorinnen und Autoren aus ganz subjektiver Sichtweise.

Dieses Buch, herausgegeben von der Landeshauptstadt München, ist das Ergebnis eines Geschichtswettbewerbs aus den Jahren 1995/96. Die darin gesammelten Berichte geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben in den schwierigen Nachkriegsjahren 1945-1950.

 

 

 

Das Leuchten der Rentiere

Ann-Helén Laestadius – Das Leuchten der Rentiere

Die Sámi Elsa ist neun Jahre alt, als sie den Mörder ihres Rentiers noch am Tatort ertappt. Bevor er verschwindet, gibt er ihr ein unmissverständliches Zeichen und Els fühlt sich zum Schweigen gezwungen. Ein Schweigen, mit dem sie eine schwere Schuld auf sich lädt, gegenüber ihrer Familie und allen, die ihr nah sind, denn einmal mehr gibt es für die örtliche Polizei keinerlei Beweise bewusster Rentiersabotage und damit keinen Anlass, etwas zu tun. Wie so viele Rentiere zuvor gilt auch Elsas Rentier schlichtweg als „gestohlen“. Als die Bedrohung der Rentierherden und damit der Sámi drastisch zunehmen und auch Elsa selbst ins Visier des Haupttäters gerät, findet sie endlich die Kraft, sich ihrer lange unterdrückten Schuld, Angst und Wut zu stellen. Aber wird sie etwas ausrichten können gegen die Gleichgültigkeit der Behörden, die Brutalität  der Täter und nicht zuletzt die Missbilligung der traditionell denkenden Sámi, für die das alles keinesfalls Frauensache ist?

Ann-Helén Laestardius ist eine schwedische Journalistin und Autorin und gebürtige Sámi. In Schweden war sie bereits für ihre vielfach preisgekrönten Kinder- und Jugendbücher sehr bekannt, bevor sie mit ihrem ersten Roman für ein erwachsenen Publikum „Das Leuchten der Rentiere“ auf Anhieb einen Nr.1-Bestseller landete.

 

 

 

Buchempfehlung_Cornibus (002)

Jochen Till und Raimund Frey – Cornibus & Co – ein Hausdämon packt aus!

Hach! Was muss man als Chef der Hölle nicht alles aushalten! Kurz vor Feierabend bekommt man noch einen Haufen Neulinge auf den Schreibtisch! Wie lästig! Zum Glück läuft heute Abend auf RTHell eine interessante Sendung: Ein Höhlenforscher erzählt, wie die Dämonen entstanden sind. Und Hausdämon Cornibus hilft ihm dabei. Am besten, ihr schaut es euch selbst an. Exklusive Erkenntnisse, atemberaubende Aufnahmen und geniale Gags garantiert! Wer das verpasst, hat in der Hölle nichts verloren!

Im Auftakt zur neuen Kinderbuchreihe um den beliebten Hausdämon Cornibus aus Jochen Tills „Luzifer junior“ wird mit genialen Gags und humorvollen Illustrationen erklärt, wo die Hausdämonen herkommen. Ein höllischer Spaß für alle Kinder ab 10 Jahren, nicht nur für Fans von „Luzifer junior“.

 

 

 

Buchempfehlung_Manuel und Didi (002)

Erwin Moser – Manuel und Didi – Mäuseabenteuer im Frühling

Endlich ist der Frühling da! Die Mäuse Manuel und Didi erkunden die aufblühende Natur und spazieren gemeinsam durch einen abenteuerlichen Frühling. Da macht es auch nichts, wenn die Mäusefreunde mal von einem kurzen Wolkenschauer überrascht werden oder mit ihrem Luftschiff stranden… Manuel und Didi haben immer einen Plan!

12 Mäusegeschichten mit farbigen Illustrationen von Erwin Moser. Zum Vorlesen und Selberlesen für die ganze Familie.

Zauber der Stille

Florian Illies - Zauber der Stille

Er ist der berühmteste deutsche Maler – doch Caspar David Friedrichs Leben versteckte sich bislang hinter seinen Bildern. Seine abendlichen Himmel wecken seit Jahrhunderten die leidenschaftlichsten Gefühle: Goethe macht ihre Melancholie so rasend, dass er sie auf der Tischkante zerschlagen will, Walt Disney hingegen verliebt sich so heftig in sie, dass er sein »Bambi« nur durch Friedrich'sche Landschaften laufen lässt. Am Beispiel von Caspar David Friedrich werden in diesem mitreißend erzählten Buch 250 Jahre deutscher Geschichte sichtbar. Und Friedrich, der Maler, wird zu einem Menschen aus Fleisch und Blut.
Florian Illies, der „große Geschichtenerzähler“, verwandelt die Vergangenheit in lebendige Gegenwart – und das sehr unterhaltsam. Das muss man auch erst einmal hinbekommen.

Zuschauer in der ersten Reihe

Franz von Bayern - Zuschauer in der ersten Reihe

Unter dem Tresen eines Jazzkellers hätte man Herzog Franz von Bayern weniger erwartet als zum Tee mit Queen Elizabeth. Aber der Gentleman aus Nymphenburg hat nie Wert darauf gelegt, starren Vorerwartungen zu entsprechen. In seinen Erinnerungen zieht ein Jahrhundertleben vorüber - eine Kindheit im Exil und in Konzentrationslagern, Erfahrungen in Bayern und Deutschland nach dem Krieg, Zeiten hoher Verantwortung, außergewöhnliche Begegnungen, private Momente, Begeisterung für die Natur und welthistorische Augenblicke - ergänzt mit vielen Bildern, die allein schon ein Durchblättern wert sind. 

Ember Queen

Laura Sebastian - Ember Queen

Theodosia steht kurz davor, als Königin ihr Volk aus der Sklaverei zu befreien. Doch sie muss sich einer traurigen Wahrheit stellen: Ihre einst engste Freundin Cress ist zur neuen Kaiserin von Astrea aufgestiegen… 

Das große Finale der romantischen Ash-Princess-Trilogie. Eine Fantasy-Reihe, die nicht nur junge Leser begeistert.

Alles ist Zahl!

WAS  IST  WAS -  Alles ist Zahl!

„WAS IST WAS Naturwissenschaften easy!“ ist eine neue Sachbuch-Reihe für Kinder und Jugendliche ab etwa 11 Jahren. „Alles Zahl“ nimmt die Leser mit auf eine Reise in die faszinierende Welt der Zahlen: Welche Zahl kommt am häufigsten vor? Und was hat es mit der geheimnisvollen Kreiszahl Pi auf sich? Schon mal von der Fibonacci-Folge gehört? Diese und weitere Fragen werden plausibel und (fast) ohne Formeln erklärt.

Geht Sterben wieder vorbei?

Mechthild Schroeter-Rupieper - Geht sterben wieder vorbei?

Wenn ein Mensch stirbt, ergeben sich bei Kindern sehr viele Fragen, die ehrliche Antworten benötigen. Mit viel Feingefühl, dabei unaufgeregt und klar, beantwortet Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper Fragen wie beispielsweise „Warum stirbt ein Mensch?“, „Kann man traurig sein und gleichzeitig lachen?" oder „Wohin geht das Leben von einem toten Menschen?" 
Ein Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren, das beim gemeinsamen Anschauen nicht nur für Kinder heilsam sein kann.

Irgendwo im Schnee

Linde Faas - Irgendwo im Schnee

Eine zauberhafte Winter-Weihnachtsgeschichte mit wunderbaren Illustrationen. Da ist das Durchblättern ein Genuss.

Buchempfehlungen_Als Großmutter im Regen.._ (002)

Trude Teige – Als Großmutter im Regen tanzte

Als Juni ins Haus ihrer verstorbenen Großeltern auf der kleinen norwegischen Insel zurückkehrt, entdeckt sie ein Foto: Es zeigt ihre Großmutter Tekla als junge Frau mit einem deutschen Soldaten. Wer ist der unbekannte Mann? Ihre Mutter kann Juni nicht mehr fragen. Das Verhältnis zwischen ihrer Mutter und ihrer Großmutter war immer von etwas Unausgesprochenem überschattet.

Die Suche nach der Wahrheit führt Juni nach Berlin und in die kleine Stadt Demmin im Osten Deutschlands, die nach der Kapitulation von den Russen überrannt wurde. Juni begreift, dass es um viel mehr geht, als um eine verheimlichte Liebe. Und dass ihre Entdeckungen Konsequenzen haben für ihr eigenes Glück.

„Als Großmutter im Regen tanzte“ erzählt davon, wie uns die Vergangenheit prägt bis in die Generationen der Töchter und Enkelinnen. Doch vor allem ist es eine Geschichte über die heilende Kraft der Liebe.

 

 

 

 

 

Manfred Hummel – Rund um den Chiemsee

Der ehemalige SZ-Redakteur Manfred Hummel bietet mit seinem Buch ein unterhaltsames Stück Heimatgeschichte zum Nachradeln und Nachwandern rund ums „Bayrische Meer“. In sechs Etappen geht es per Schiff, mit dem Fahrrad oder zu Fuß um den See. Dazu führen noch drei Extratouren zum Kloster Seeon, ins Kendlmühlfilz und zur Eggstädter Seenplatte.

Hummel erzählt vom Leben auf den Inseln früher und heute, von Menschen und Orten rund um den See, vom Turm des Schlosses Ising, das eigentlich kein Schloss ist, von der Moorleiche „Rosalinde“, von Malern und Schatzsuchern, von Heimatpflegern, Fischern und Schriftstellern. Er verrät versteckte Badeplätze, gibt Einkehrtipps und weist auf weniger bekannte Sehenswürdigkeiten hin.

Viele Bilder sowie Detailkarten und eine Übersichtskarte ergänzen den informativen Teil dieses außergewöhnlichen Reiseführers, der auch manch Einheimischem noch Neues erzählen kann.

 

 

 

 

 

Buchempfehlungen_Rund um den Chiemsee (002)
Buchempfehlungen_Mika der Wikinger (002)

Rüdiger Bertram – Mika, der Wikinger - Wettfahrt der Drachenboote

Was für ein blöder Geburtstag, denkt Mika, als er anstelle des heiß ersehnten Wikingerschiffs nur ein olles Holzschwert geschenkt bekommt. Wie soll er damit Angeber Ulf schlagen, den er übermütig zu einem Bootsrennen herausgefordert hat? Zum Glück weiß Edda genau, wie sie Mika aufmuntern kann. Zusammen machen sie im Wald fette Beute: Eberhard, genannt Hardy, stellt sich das Wildschwein vor. Aber es kann nicht nur sprechen… Und schon ist Mika mittendrin in einem turbulenten Zeitreise-Abenteuer wie es zuvor noch kein Wikinger erlebt hat!

Eine spannende Abenteuergeschichte für Kinder ab 6 Jahren – mit fröhlich bunten Illustrationen von Sabine Kraushaar.

 

 

 

 

 

Kazuo Iwamura - Familie Maus zieht um

Familie Maus muss umziehen. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause streifen die 14 Mäuse durch den Wald und erleben so manches Abenteuer. Dann ist er endlich gefunden, der perfekte Baum. Doch es gibt noch einiges zu tun: Mit vereinten Kräften baut die Familie Stockwerke und Wasserleitungen. Bis alles da ist, wo es sein soll. Das Ergebnis ist ein wunderbar gemütliches Zuhause.

Kazuro Iwamuras Geschichte vermittelt eine tiefe Verbundenheit mit der Natur. Seine Bilder stecken voller Details und versprühen eine wohlige Atmosphäre. Rose Pflock hat die Erzählung in liebenswerte, rhythmische Reime gefasst. Empfohlen ab 4 Jahren.

 

 

 

 

 

Buchempfehlungen_familie-maus-zieht-um (002)
Bergland

Jarka Kubsova – Bergland

Südtirol in den vierziger Jahren: Der Innerleithof ist der höchstgelegene Hof des Dorfes Tiefenthal. Hier lebt seit Generationen die Familie Breitenberger ein hartes, karges Bauernleben. Rosa ist die älteste Tochter, ihr Bruder, der den Hof übernehmen soll, fällt im Krieg und als auch noch der Vater stirbt, bleibt Rosa mit dem Hof allein. Die Nachbarn raten zum Verkauf, kaum einer im Dorf glaubt, dass sie es schaffen kann, den Hof allein weiterzuführen. Aber Rosa findet ihre Bestimmung im Leben von und mit der Natur. Sie gibt nicht auf und selbst als sich ihr die Möglichkeit bietet, woanders ein leichteres Leben zu führen, hält sie fest an ihrem Berghof.

Zwei Generationen später hat der Tourismus auch in den entlegensten Tälern Südtirols Einzug gehalten. Rosas Enkel Hannes und seine Frau Franziska sind auf Feriengäste angewiesen, um den Hof halten zu können. Hof, Haushalt, Kinder, Gästebetreuung – die Arbeit wächst vor allem Franziska über den Kopf. Und irgendwann stellt sich die Frage: bleiben oder gehen?

Jarka Kubova ist Journalistin und hat bisher als Ghostwriterin und Co-Autorin für Sachbücher gearbeitet. Sieben Monate hat sie selbst auf einem Südtiroler Bergbauerhof gelebt, mitgearbeitet, Erfahrungen und Geschichten gesammelt. So ist ihr ein atmosphärisch dichter Debütroman gelungen, ein Heimatroman abseits aller Klischees und jenseits jeder Ferienidylle.

 

 

Wölfe

Bärbel Oftring, Theresa Schwietzer – Wölfe

Der Wolf ist wieder da! Von den einen begrüßt, von den anderen gefürchtet und verteufelt, verbreiten sich seit einigen Jahren wieder Wölfe in Europa. „Was man versteht, fürchtet man nicht“ – Nach diesem Motto hat die Biologin Bärbel Oftring gemeinsam mit der Zeichnerin Theresa Schwietzer ein dickes, anschauliches Sachbilderbuch gestaltet.

Es beginnt mit dem ersten Wolf, der sich einen alten Truppenübungsplatz als Revier aussucht. Eine Wölfin kommt dazu, Welpen werden geboren, ein Rudel bildet sich. Anschaulich wird das Leben der Wölfe erklärt, ihr Tagesablauf, ihre Jagdstrategien, das Verhalten im Rudel. Auch auf das Verhältnis zwischen Wolf und Mensch geht Bärbel Ofting ein. Wie sieht eine Wolfsspur aus? Was tue ich, wenn ich einem Wolf begegne? Was sagt mir seine Mimik? Sind Wölfe gefährlich?

Bärbel Ofting verknüpft Faktenwissen mit einer fiktiven, aber realitätsnahen Geschichte, so wird das Buch auch für jüngere Kinder, die so viel Information noch nicht verarbeiten können, interessant. Empfohlen wird dieses Kindersachbuch für Leser ab 6 Jahren, die Geschichte vom Wolfsrudel ist aber durchaus für jüngere geeignet und die Sachtexte bieten auch Erwachsenen interessante Informationen.

 

 

 

Emmas Einhorn

Briony May Smith – Emmas Einhorn

Emma ist traurig und verunsichert. Mit den Eltern ist sie weit weggezogen, in die Nähe ihrer Oma, in ein kleines Haus in den schottischen Highlands. Alles ist so anders, so leer und ungewohnt. Überall stehen Kisten herum und die Eltern sind furchtbar beschäftigt.

Emma beschließt, die Gegend zu erkunden. Auf ihrem Streifzug durch den Garten und die Wildblumenwiesen macht sie eine erstaunliche Entdeckung: ein Einhorn-Baby! Emma kann es kaum glauben. Aber ihre Oma wundert sich gar nicht und erzählt Emma von der Einhornherde, die im Sommer auf den Wildblumenwiesen grast und den Winter auf der Einhorninsel verbringt. Nun muss Emma sich um das zurückgelassene Einhornbaby kümmern. Sie füttert es mit Blumen und wäscht sein Horn mit Mondscheinwasser, damit es im Dunkeln leuchtet. Gemeinsam spazieren sie am Meer, schmücken zu Weihnachten den Baum und bauen ein Schnee-Einhorn. „Wenn du ein Einhorn als Freund hast, wünscht du dir, dass der Frühling weit weg bleibt.“ Aber der Frühling kommt und Emma muss sich von ihrem Freund verabschieden.

Eine herzerwärmende Geschichte über Veränderungen im Leben und wie man sie mit Fantasie bewältigt. Empfohlen für Kinder ab 3 Jahren.

 

 

Das schweigende Klassenzimmer

Dietrich Garstka – Das schweigende Klassenzimmer

Storkow in der Mark Brandenburg im Oktober 1956:  Eine Abiturklasse reagiert auf die Nachrichten von der gewaltsamen Niederschlagung des Ungarnaufstandes mit fünf Schweigeminuten im Unterricht. Dieses spontane Gedenken wird als „konterrevolutionärer Akt“ angesehen. Die Kreisschulrätin versucht, die Anführer zu finden, ein übereifriger Volksbildungsminister droht der gesamten Klasse mit Ausschluss vom Abitur, aber die fünfzehn Schüler und fünf Schülerinnen halten zusammen, auch unterstützt von den Eltern. Als der Druck immer größer wird, sich Verdachtsmomente gegen einzelne Schüler ergeben, flieht zunächst einer, dann nach und nach der größte Teil der Klasse nach West-Berlin. Aber auch dort sind sie nicht sicher…

Der 2018 verstorbene Autor Dietrich Garstka war einer dieser Schüler. Seinen Bericht über diese, für den heutigen Leser fast unglaublichen, Ereignisse hat er mit zahlreichen Fotos sowie Zitaten aus Stasiakten und Interviews belegt.

Es ist kein literarisches Buch aber „eine wahre Geschichte über Mut, Zusammenhalt und den Kalten Krieg“ und daher durchaus lesenswert.